20.06.2020

Gute Nachrichten für Uetz- Paaren! Befestigung des Fährweg noch in diesem Jahr:

FaehrwegDer Fährweg - mehr Sandweg als Radweg. | Foto: Leon Troche

 

Wie der Stadtverordnete Leon Troche (SPD) gestern angab, ist in der Sitzung des „Klima, Umwelt und Mobilitätsausschusses“ vom 18.06.2020 mitgeteilt worden, dass noch in diesem Jahr mit der Befestigung des Fährweges zwischen Uetz und Marquardt- Siedlung begonnen werden soll.

Der Fährweg ist ein öffentlicher ausgewiesener Radweg der Landeshauptstadt Potsdam. Radfahrer sollen nicht über die L92 nach Uetz in Richtung Paretz fahren, sondern über den Fährweg und dann weiter über die Uetzer Dorfstraße. Der Fährweg ist aber nur ein unbefestigter Sandweg, der gerade bei Nässe schlecht zu befahren ist. Höchste Zeit das hier was passiert. Das Thema geht auch schon Jahrzehnte zwischen dem Ortsbeirat Uetz-Paaren und der Stadtverwaltung hin und her.

Als Argument gegen eine dauerhafte Befestigung wird von der Stadtverwaltung immer der geplante Ausbau der A10 genannt. Allerdings ist auf der öffentlichen Seite der Deges dazu nicht einmal eine Planung zu sehen! Im Bundesverkehrswegeplan 2030 ist von einer eventuellen Planung im Jahr 2030 die Rede.

Der geplante Einbau ungebundener Tragschichten, Planieren u.dgl. als Sicherungsmaßnahmen für Verkehrssicherheit und Gefahrenabwehr ist sicherlich eine Option. Sollte nun aber dann auch kurz- bis mittelfristig erfolgen!

as

https://www.deges.de/projekte/

https://www.bvwp-projekte.de/strasse/A10-G10-BB-T2-BB/A10-G10-BB-T2-BB.html#